Beschwipster Spargel-Kartoffel-Burger

Beschwipster Spargel-Kartoffel-Burger

Es ist Spargelzeit, was kann man denn mit Spargel so alles anstellen? Klar, die klassische Variante mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise geht immer. Aber wie sieht´s aus mit einem Burger? Also habe ich mir gedacht, dass grüner Spargel gut mit Kartoffel, Weißwein und Dill harmoniert. Das Ganze habe ich in einer leichten, fluffigen Burgervariante „verbaut“.

Für 6 Portionen

Zutaten

Für die Burger-Patties:

  • 600 g Kartoffeln
  • 1 gehäufter EL Speisestärke
  • 3 EL Soyacuisine
  • 50 g Alsan
  • 1 Prise Muskat (am besten frisch gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 6 Stangen grüner frischer Spargel
  • Alsan zum Anbraten des Spargels sowie zum Braten der Patties

Für die Burgersauce:

Für die Burger-Garnitur:

  • 12 gewaschene und gut abgetropfte Salatblätter (Eisberg, Eichblatt oder Kopfsalat)
  • 6 Tomatenscheiben
  • 6 Gurkenscheiben (frische)

Für den Burger-Spargelsalat:

  • 7 Stangen grüner frischer Spargel
  • 30 g Alsan
  • 1 EL Soycuisine
  • Prise Paprikapulver edelsüss
  • Prise Cayennepfeffer
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Weißwein (vegan)
  • 1 TL gehackter frischer Dill

Zubereitung

Patties:
Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser ca. 20-25 min gar kochen. Wasser abgießen und kurz aus dampfen lassen.  Gewürze, Soyacuisine und Butter hinzugeben und stampfen. Zum Schluss noch die Speisestärke unterstampfen. Aber immer Vorsicht, nie die Kartoffelmasse „rühren“ oder mit Mixer aufschlagen, das verträgt die Stärke in den Kartoffeln nicht und es gibt eine klebrige Masse. Parallel dazu grünen Spargel von hölzernen Enden befreien (Knicktest, dort wo der Spargel bei leichtem, langsamen Biegen im unteren Bereich bricht). Spargel waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.  Die Spargelstücke in Alsan in einer beschichteten Pfanne für ca. 10-15 min bei niedriger Hitze braten. Er sollte noch etwas bissfest sein. Wer hat, kann die Patties mit Hilfe von „Vorspeiseringen“ aus Edelstahl formen. Dazu ca. 2 EL Kartoffelmasse hinein geben, 3-4 Spargelstücke auf die Masse legen und dann mit dem „Stempel“ platt drücken. Damit mir die Patties nicht auseinanderfallen, habe ich den „Produktionsvorgang“ direkt in die Pfanne verlegt. D.h. ich habe erst die Alsan (viel) in die beschichtete Pfanne gegeben, schmelzen lassen und dann alle 6 Patties direkt in der Pfanne mit Hilfe von Ringen und Stempel“ geformt“.

Spargel-Kartoffel-Patty anbraten
Spargel-Kartoffel-Patty anbraten

Wer keine Ringe hat, einfach die Patties mit der Hand (ggf. leicht mit Stärke bestäuben, damit nichts pappt) formen, in die Pfanne geben und die Spargelstücke oben auf die Kartoffelmasse eindrücken. Wichtig ist, dass die Patties gut angebraten werden, d.h. sollten goldbraun sein, bevor sie gewendet werden. Dann fallen sie auch nicht auseinander.  Die Patties von jeder Seite ca. 7 min bei mittlerer Hitze braten.

Spargel-Kartoffel-Patty goldbraun
Spargel-Kartoffel-Patty goldbraun

Spargelsalat:
Grünen Spargel wie bei der Vorbereitung der Patties mit dem Knicktest von hölzernen Enden befreien. Spargel waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einen Topf mit Salzwasser geben und ca. 15 min köcheln lassen. Den Spargel in einem Sieb auffangen. Den Kochtopf wieder auf den Herd stellen, Alsan hineingeben und bei geringer Hitze schmelzen lassen. Zitronensaft und Weißwein hinzugeben und aufkochen lassen. Gewürze und Soyacuisine einrühren und zum Schluss den Dill hinzugeben. Hitze runterschalten, die Spargelstücke wieder dazugeben und alles gut verrühren. Den warmen Spargelsalat bei Seite stellen, bis der Burger gebaut wird.

Sauce:
Mayonnaise nach Rezept zubereiten, gewünschte Menge abnehmen und frischen Dill unterrühren.

Anrichten

Burgerbrötchen aufschneiden und kurz im Backofen (vorgewärmt auf 100 Grad) ca. 5 min aufknuspern (Hälften nicht auseinanderlegen).

Für jeden Spargel-Kartoffel-Burger ein die untere Hälfte des Burgerbrötchens mit einem Salatblatt belegen, mit Dill-Mayonnaise bestreichen, warmen Patty darauf legen, Spargelsalat auf den Patty geben und mit Gurke, Tomate und Salat abschließen. Oberes Teil vom Burgerbrötchen auflegen, leicht andrücken und fertig ist die großartige neue Burgerkreation.

Spargel-Kartoffel-Burger
Beschwipster Spargel-Kartoffel-Burger ganz nah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.