Rote Zwiebeln mit Balsamico-Rotwein-Jus

Rote Zwiebeln in Balsamico-Rotwein-Jus

In vielen Gerichten benutze ich Zwiebeln – meist in der klassischen Art und Weise: angebraten. Aber lässt sich mit Zwiebeln nicht mehr anstellen und müssen es immer die „normalen“ Zwiebeln sein? Nein – rote Zwiebeln, eine tolle Alternative – ordentlich mit Balsamico, Rotwein und Kräutern gewürzt, durchgezogen schmecken sie ganz fein und raffiniert. Probiert es mal aus. Die Zwiebeln kann man als Antipasti-Variante genießen oder in mediterranen Gerichten weiter verwenden.

4 Portionen (Antipasti)

Zutaten

  • 2 rote mittelgroße Zwiebeln
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 Handvoll frisches Basilikum
  • 1 Handvoll frischen Oregano
  • 50 ml Balsamico-Essig (dunkel) (z.B. von Alnatura, siehe auch Tipps für Zutaten und Produkte)
  • 25 ml veganer Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Zubereitung

Zwiebeln schälen, waschen, halbieren und jede Hälfte längs in 3 Stücke schneiden.

Rote Zwiebeln
Rote Zwiebeln grob zerteilen

Zwiebeln in einem Topf mit Olivenöl auf mittlerer Hitze anbraten, herunter schalten und ca. 5 min dünsten lassen.

Zwiebeln auf kleiner Hitze dünsten
Zwiebeln auf kleiner Hitze dünsten

Basilikum und Oregano waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen,  in kleinere Stücke zupfen und zu den Zwiebeln in den Topf geben. Ca. 1 min weiter köcheln lassen.

Kräuter
Basilikum und Oregano klein zupfen

Hitze hoch stellen und Balsamico-Essig einrühren. Nach ca. 1 min den Rotwein dazu geben und weiter aufkochen lassen. Nach einer weiteren Minute die Hitze herunter schalten und die Mischung noch ca. 5 min auf kleiner Hitze köcheln lassen. Die Flüssigkeit reduziert sich weiter, sie sollte aber nicht komplett weg sein. Ansonsten ggf. noch etwas Rotwein und Balsamico nachgießen, aufkochen lassen und wieder etwas reduzieren lassen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rote Zwiebeln müssen im Sud gut durchziehen
Rote Zwiebeln müssen im Sud gut durchziehen

Die Zwiebeln in einer Vorratsdose luftdicht verschließen und über Nacht ziehen lassen. Entweder am nächsten Tag als Antipasta genießen oder als Zutat für mediterrane Gerichte verwenden.

raffiniert mit Kräutern des Südens verfeinert
raffiniert mit Kräutern des Südens verfeinert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.