Tropical-Sommersalat

Die Kombination aus Früchten und Salat ist in der aktuellen Küche sehr beliebt. Ich möchte Euch hier meine Version vorstellen – ein bisschen Alkohol wird gleich mit verkocht 🙂 

Für 2 Personen

Zutaten

Sherry-Champignons:

  • 3 frische Champignons
  • 1 EL Sherry (darauf achten, dass er vegan ist, falls es keinen gibt ggf. veganen Weißwein nehmen)
  • 4 EL Olivenöl

Rum-Ananas:

  • 2 Scheiben frische Ananas
  • 1 EL Alsan
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Rum

Salat:

  • 2 große Handvoll Blattsalat (nach eigenem Belieben, ich habe Mini-Eichblattsalat verwendet)
  • 4 Scheiben Cantaloupe-Melone (Zuckermelone) oder alternativ Honigmelone
  • 1 Plattpfirsich (alternativ die „normale“)

Dressing:

  • 4 EL Olivenöl
  • 1-2 EL weißer Balsamico Essig (kommt auf den Essig an, ich nehme meist 2 EL)
  • 1 TL Senf
  • 1/2 TL Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Zubereitung

Champignons:
Champignons waschen und in dünne Streifen schneiden. Mit Olivenöl in einer beschichteten Pfanne anbraten. Von beiden Seiten goldbraun braten (ca. 8 min), salzen, pfeffern und zum Schluss mit Sherry ablöschen. Noch mal kurz Aufkochen lassen und zur Seite stellen.

Ananas:
2 Scheiben frische Ananas vorbereiten (Ananas von Schale und inneren Strunk befreien). Die Scheiben halbieren und  in eine beschichtete Pfanne geben. Alsan und Zucker dazugeben und alles bei hoher Hitze aufköcheln lassen, bis es karamellisiert. Dabei die Ananas häufig wenden. Sie soll bräunlich werden, aber nicht zu sehr. Nach ein paar Minuten mit Rum ablöschen und noch mal die Ananas mehrfach wenden. Die Pfanne vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Rum Ananas
Rum Ananas

Salat:
Salat gut waschen und in mundgerechte Stücke zerpflücken. Melone vorbereiten, dass schöne Halbmonde geformt sind oder einfach in mundgerechte Stücke schneiden.

Dressing:
Alle Zutaten in einen Shaker geben und gut mixen. Wer keinen Shaker hat, gut mit einem Schneebesen verrühren, bis eine homogene Konsistenz entsteht.

Anrichten

Salat auf einer schönen Platte verteilen. Die Früchte und Champignons (ggf. ein bisschen vorher abtropfen lassen) gleichmäßig über den Salat verteilen. Das Salatdressing vorsichtig über den Salat träufeln, eher weniger als mehr, sonst „ertrinkt“ der Sommersalat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.