Vegane Chili Cheese Poppers

Vegane Chili Cheese Poppers

Up date: Der vegane Supermarkt Al &Peppa’s wurde geschlossen.

Manchmal muss es eben Junk Food sein. Da werden keine Kalorien gezählt, egal, ob Convenience Produkte mit eingebaut werden – es geht um den Geschmack nach mehr! Ich liebe Chili Cheese Poppers. Die mit Frischkäse gefüllten, panierten Peperoni sollten doch in einer veganen Variante machbar sein. Alex vom veganen Supermarkt Al&Peppa´s in Dortmund hat sich extra die vegane Variante gewünscht – dem Wunsch komme ich doch gerne nach. Aus diversen Rezepten im Internet habe ich ein best-of gemacht, wie sie für mich am Besten schmecken. Ich hoffe, Ihr liebt sie auch so sehr wie ich. Danach könnt Ihr zwar die Küche renovieren :-), aber es lohnt sich! 

Vegane Chili Cheese Poppers
Vegane Chili Cheese Poppers

Für ca. 20 Stück vegane Chili Cheese Poppers

Zutaten

  • ca. 20 Backpeperoni (ich habe sie beim real bekommen)
  • 150 g veganen Frischkäse (ich habe den von Simply  V – cremig frisch verwendet)
  • 1/2 TL Zwiebelgranulat
  • 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • 2 Scheiben violife Hot Pepper
  • 2 TL frisch gepressten Zitronensaft
  • 1 kleine Schüssel Mehl
  • 1 kleine Schüssel Paniermehl
  • 1 kleine Schüssel Sojamilch, ungezuckert (ich habe die von  Soja – so lecker – bio Naturell verwendet)
  • mind. 1 l neutrales Rapsöl

Zubereitung

Backpeperoni waschen, die Stiele abschneiden und entkernen.

Vegane Chili Cheese Poppers
Backperperoni – pikant, aber nicht zu scharf im Geschmack

Das geht am Besten mit einem scharfen Messer bzw. einem kleinen Espressolöffel. Wichtig ist, dass die Schote nicht aufreißt.

Vegane Chili Cheese Poppers
mit einem Messer oder einem kleinen Löffel dass Innere der Schote entfernen

An den oberen Enden lässt es sich manchmal nicht vermeiden, aber Ihr solltet den „Schaden“ in Grenzen halten, ansonsten presst sich nachher die Käsefüllung aus den Einrissen raus.

Vegane Chili Cheese Poppers
Bereit für die Füllung

Den Frischkäse mit Zitronensaft, Knoblauch-und Zwiebelgranulat gut vermengen. Anschließend die Käsescheiben ganz klein würfeln und mit dazugeben und unterheben.

Vegane Chili Cheese Poppers
Den Chili-Käse so klein wie möglich würfeln.

Die Befüllung der Schoten kann z.B. mit dem Espressolöffel erfolgen, aber noch effektiver, damit auch wirklich Frischkäse bis unten in die Schote gelangt, ist sie mit einer Ganierspritze zu befüllen. Dabei aber kein Spitzförmchen aufsetzen, da diese zu klein sind, einfach so auf die Öffnung die Schote aufsetzen, das passt genau!

Vegane Chili Cheese Poppers
Mit dieser Garnierspritze ist es am einfachsten, die Füllung in die kleine Schote zu bekommen

Die 3 Schüsseln mit Mehl, Sojamilch und Paniermehl vorbereiten.

Vegane Chili Cheese Poppers
je dicker die Panade, desto besser

Nehmt eine Schote in die Finger, taucht sie in die Sojamilch, dann in das Mehl, anschließend wieder Sojamilch, dann in Paniermehl und wiederholt den Vorgang so lange (dauert ca. 2-3 mal), bis nichts mehr von dem der grünen Schotenhaut zu sehen ist. Je dicker die Panade, desto besser. Ganz wichtig ist, dass die Öffnung der Schote gut mit Panade bedeckt ist, damit beim Frittieren nichts rausläuft.

Vegane Chili Cheese Poppers
fertig paniert, zum Frittieren bereit

Die Finger werden bei dieser Aktion meist mit paniert :-). Hilfreich ist, die Schote in den Schüsselchen zu rütteln, dann drehen sie sich jeweils im Mehl und im Paniermehl, denn mit den Fingern nimmt man manchmal einen Teil der Panade wieder ab, wenn man sie von einer Schüssel zu nächsten legt. Das mit Schütteln war für mich die effektivste Lösung. Aus meiner Sicht ist Panieren immer irgendwie eine große Matschaktion – aber da muss man durch.

Die fertig panierten Schoten auf einen Teller legen und ca. 20 min trocknen lassen.

In einem kleinen Topf das Öl stark erhitzen und jeweils 3 Schoten mit einem Schöpflöffel reingleiten lassen. Vorsicht Spritzgefahr! Es brodelt ganz schön. Die Poppers müssen in dem Topf schwimmen und dürfen  nicht den Topfboden berühren. D.h. lieber mehr als weniger Öl verwenden. Die Küche leidet bei solchen Frittieraktionen immer ein bisschen, außerdem kann man dann erst mal heftig lüften! Alles riecht nach Pommesbude :-). Die Hitze etwas runterfahren, immer noch hoch, aber nicht die allerhöchste Stufe. Das Frittieren dauert so ca. 3-4 Minuten, bis die Poppers goldbraun sind. Nicht zu lange frittieren, sie sollten nicht zu dunkel werden. Jetzt zeigt sich, ob Ihr auch gut die Panade „dicht“ gemacht habe, ansonsten läuft die Frischkäsefüllung aus.

Vegane Chili Cheese Poppers
einfach nur lecker

Vegane Chili Cheese Poppers auf einem Teller im warmen Backofen zwischenlagern und jeweils die nächsten fertig frittieren. Wichtig ist, dass die Poppers sofort serviert werden, dann schmecken sie am Besten.

Vegane Chili Cheese Poppers
schmecken nach mehr

Ich habe es auch ausgetestet, sie später wieder im Backofen zu erwärmen. Sie schmeckten noch gut, aber nicht mehr so top, wie direkt nach dem Frittieren. Das Gericht ist dann doch mehr was für à la minute!

Vegane Chili Cheese Poppers mit einer leckeren Salsa-Sauce zum Dippen servieren

Vegane Chili Cheese Poppers
tolle Kombi

Viel Spaß anschließend beim Küchenreinigen 🙂

2 Gedanken zu „Vegane Chili Cheese Poppers“

  1. Hallo ihr Lieben,
    Ich betreibe eine vegane Kochschule in Hessen(vegan im Vulkan) und würde gerne Eure leckeren Produkte verwenden. Aber für meine gewerblichen Zwecke ist das auf Dauer zu teuer! Habt ihr vielleicht dementsprechend Preise,wenn ich mehr abnehme?
    Liebe Grüße
    Vegan im Vulkan
    Beate Trüber

    1. Hallo Beate, verstehe nicht ganz dein Anliegen. Ich verkaufe nichts über diesen Blog. Ich veröffentliche vegane Rezepte, die jeder Nachkochen kann. LG Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.