Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen

Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen

Pizzabrötchen mit Kräuterbutter sind immer so lecker, wenn man sich einen italienischen Abend gönnt. Letztens hatte ich Lust auf Pizza und Pizzabrötchen, aber keine Lust beide Sachen separat zuzubereiten – also habe ich einfach diese leckeren gefüllten Pizzabrötchen ausgetestet. Man kann sie nach Belieben befüllen. Sie sind weder trocken noch bröckelig, sondern einfach nur fluffig und zart, ich bin richtig begeistert! 

Für 10 vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen

Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen
Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen

Zutaten

Für den Teig

  • 1/2 Würfel frische Hefe (bitte keine Trockenhefe verwenden)
  • 220 ml lauwarmes Wasser
  • 1 gute Prise Zucker
  • 400 g Mehl
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 30 ml Olivenöl

Für den Belag

  • 200 ml Tomatenpassata
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 TL gerebelter Oregano
  • 1 TL gefrorenes, gehacktes Basilikum oder frische Blätter, klein gehackt
  • 2 mittelscharfe eingelegte Pfefferschoten
  • 6 schwarze Kalamata-Oliven ohne Kern
  • 2 in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten (z.B. von alnatura)
  • 2 Scheiben veganer Käse (z.B. Genießerscheiben natur von Simply V, schmilzt gut und ist auf Mandelbasis)
  • 1 Scheibe vegane Salami (z.B. veganer Aufschnitt Rustikal von Hobelz)
  • Olivenöl zum Beträufeln

 

Zubereitung

Teig:
Hefe, Zucker und lauwarmes Wasser in ein Gefäß (z.B. Tasse geben) und umrühren, dass sich die Hefe komplett aufgelöst hat. Ca. 5 min stehen lassen.

Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen
Hefeteig vor dem Gehen

Mehl, Salz, Olivenöl und die Hefeflüssigkeit gut vermengen, das geht am Besten mit dem Knethaken eines Rührgerätes. Wichtig ist, dass der Hefeteig noch etwas feucht ist, d.h. am Besten kein Mehl mehr dazu geben.

Den Hefeteig in eine Schüssel geben (vorher etwas Mehl einstreuen), abdecken und an einem warmen Ort ca. 30 – 60 min gehen lassen. Er sollte spürbar sein Volumen erhöhen. Ich heize den Backofen nur ganz kurz vor (50 Grad), damit etwas Wärme entsteht und stelle den Ofen aus, etwas auskühlen und die Schüssel abgedeckt rein, damit der Teig gut gehen kann. Der Ofen darf nur ganz wenig warm sein, auf keinen Fall, die 50 Grad erreicht haben, so funktioniert das Gehen nicht.

Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen
Hefeteig nach dem Gehen

Belag:
Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen
mit Leckeren Kräutern Deiner Wahl verfeinern (ich mag die Kombi aus Oregano und Basilikum), wer möchte ergänzt Thymian und Rosmarin, der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt

Tomatenpassata mit Salz und Pfeffer, Oregano und Basilikum würzen, umrühren und ca. 15 durchziehen lassen. Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen

Käse, Salami, Pfefferschoten, Oliven und Tomaten in schmale Streifen, Scheiben bzw. Stücke schneiden.

Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen
Leckereien nach Deiner Wahl

Belegen:
Teig auf einem Backpapier ausrollen bzw. mit der Hand rausziehen, dass ein Rechteck entsteht, ca. 30 x 20 cm.

Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen
Teig lässt sich mit den Händen ziehen

Den Teig mit Tomatensugo bestreichen und die übrigen geschnittenen Zutaten gleichmäßig verteilen.

Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen
die Gewürze machen den Geschmack aus
Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen
Wähle die Zutaten nach Deinem Geschmack!

Jetzt von einer langen Seite den Teig einrollen, ca. 3 Umdrehungen, bis eine Rolle entsteht.Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen

Die Rolle mit einem scharfen Messer in ca. 10 Stücke schneiden und in einer mit Backpapier ausgelegten Auflaufform hochkant (Schnittfläche muss zu sehen sein) nebeneinander anordnen Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen

und mit etwas gutem Olivenöl beträufeln.

Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen
mit etwas gutem Olivenöl beträufeln

Die Pizzabrötchen auf mittlerer Schiene ca. 20 – 23 Minuten golbraun backen. Vor Backende, ca. 5 min vorher, noch mal mit etwas Olivenöl beträufeln.Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen

Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen lassen sich perfekt einfrieren. Vorsichtig auftauen lassen, nochmals aufbacken (am Besten im kalten Backofen auf 200 Grad und dann noch ca. 3 min)  und sie sind immer noch perfekt fluffig.

Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen
sehr sättigend

Lasst es Euch schmecken!

Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen
Perfekt für den italienischen Abend

3 Gedanken zu „Vegane fluffige gefüllte Pizzabrötchen“

  1. Das klingt super lecker – möchte ich gerne morgen für’s Buffet vorbereiten! Bei wieviel Grad backst du die Pizzabrötchen denn beim ersten Mal? Kann das leider nicht finden! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.