Vegane Gemüselasagne

Es war mal an der Zeit meine geliebte Gemüselasagne zu veganisieren. Die Bechamelsauce sollte aber nicht zu sehr nach Soja schmecken. Meine Tests mit Sojamilch haben bisher nicht gut geschmeckt. Es gibt zum Glück Sojacuisine, die aus meiner Sicht hier bestens zum Einsatz kommt. Beim veganen Käse greife ich meist auf Wilmersburger Cheddar zurück, habe aber diesmal zum Test auf eine Hälfte den Violife Scheiben Original genommen, der die Lasagne erstaunlich cremig gemacht hat – aktuell zum überbacken mein Favorit! Ich bin echt froh, dass die vegane Gemüselasagne so toll gelungen ist.

Für 3 Personen (Form: ca. 20×30 cm)

Vegane Gemüselasagne
Vegane Gemüselasagne

Zutaten

Für das Ragout:

  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 1 kleine Zucchini (ca. 100 g)
  • 1 mittelgroße Möhre
  • 2 EL Olivenöl
  • 330 ml Tomatenpassata
  • 1 flachen TL Gemüsebrühepulver (z.B. Maggi Bio NaturPur)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salz
  • 2 TL gefrorene gehacktes Basilikum

Für die Bechamelsauce:

  • 50 g Alsan
  • 2 gehäufte EL Mehl
  • 200 ml Sojacuisine
  • 50 ml Wasser

zusätzlich:

  • 8 Scheiben Violife Original Käse oder 4 Scheiben Wilmersburger Cheddar Käse
  • 6 Lasagneplatten (z.B. von Alnatura)
  • 1 kleine eckige Auflaufform, ca. 20-30 cm, Backpapier

Zubereitung

Das Gemüse in kleine Stücke schneiden (Zwiebel und Möhre vorher schälen) und in einem Topf mit Olivenöl anbraten. Darauf achten, dass nichts anbrennt, lieber auf kleiner bis mittlerer Hitze und oft umrühren. Gemüse anbratenDas Gemüse kann ruhig etwas leicht goldene Farbe annehmen, aber auf keinen Fall so anbraten, das das Gemüse kross wird. Nach ca. 10 min die Tomatenpassata dazu geben und mit Gemüsebrühepulver würzen. Alles ca. weitere 10 min köcheln lassen. Salz und Pfeffer sowie das Basilikum dazu geben. Kurz abschmecken, ggf. noch etwas nachwürzen.Das Tomatenragout kann gut auch am Vortag vorbereitet werden.

Für die Bechamelsauce die Alsan in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen lassen. Sie darf auf kleinen Fall braun werden, daher lieber auf ganz kleiner Flamme erhitzen und viel rühren.

Alsan nicht zu lange der Hitze aussetzen
Alsan nicht zu lange der Hitze aussetzen

Mit einem Schneebesen das Mehl einrühren und dabei die Hitze etwas höher stellen. Alsan und Mehl verbinden sich recht schnell.

Mehl und Alsan schnell verrühren
Mehl und Alsan schnell verrühren

Dann sofort die Sojacuisine und das Wasser einrühren und das Ganze unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen. Vorsicht Spritzgefahr. Den Topf vom Herd nehmen und beiseite stellen. Die Sauce dickt noch ein bisschen nach.

cremige Bechamelsauce
cremige Bechamelsauce

Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Boden der Form mit Backpapier auslegen. Dies ist nicht erforderlich, wenn die Form aus Keramik/Porzellan ist. Meine ist beschichtet und ich wollte später beim Schneiden die Beschichtung nicht verletzen.

Zunächst 2 große Löffel voll Bechamelsauce auf dem Boden verstreichen. Der Boden sollte komplett mit einer dünnen Schicht Sauce bedeckt sein. Dies ist erforderlich, damit die Lasagneplatten auch in der untersten Schicht gar werden.

Unterste Schicht ist Bechamelsauce
Unterste Schicht ist Bechamelsauce

Darauf 3 Lasagneplatten schichten, die wiederum mit einer dünnen Schicht Bechamelsauce benetzt werden. Es macht nichts, wenn die Sauce ein paar Klümpchen hat oder etwas dicklich ist, einfach schön mit einem Löffel verstreichen.Lasagne vegan

Jetzt die Hälfte des Tomatenragouts verteilen Tomatenragout für Lasagneund mit Käsescheiben (z.B. 4 von Violife oder 2 von Wilmersburger Cheddar) abschließen.violife Käase für Lasagne Erneut 3 Lasagneplatten auflegen, die restliche Bechamelsauce verstreichen, mit Ragout auffüllen und mit Käse abschließen.Schichten einer veganen Lasagne Die letzten Reste aus dem Topf mit Bechamelsauce auf dem Käse verstreichen, dann schmilzt er besser und bekommt eine schöne Farbe.

Bechamelsauce auf KäseDie Lasagne bei 200 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 30 – 35 min backen. Es kommt immer auf den Ofen an, daher bitte gut beobachten, dass nichts anbrennt. Bei Bedarf mit Alufolie abdecken, damit die obere Schicht nicht zu dunkel wird. Es gibt auch Unterschiede in den Lasagneplatten, bei manchen dauert das gar werden länger. kross und lecker die LasagneIch lasse die Lasagne vor dem Servieren ca. 10-15 min noch stehen, damit sie sich „setzt“ und besser schnittfähig ist. Reste lassen sich sehr gut im Kühlschrank aufbewahren und im Ofen wieder erwärmen.

Vegane Gemüselasagne ganz cremig
Vegane Gemüselasagne ganz cremig

Dann guten Appetit!

2 Gedanken zu „Vegane Gemüselasagne“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.