Vegane Pizzamuffins – Genuss in einem Biss

Meine neuen Förmchen für Muffins sollten bei ihrem ersten Gebrauch mit etwas leckerem befüllt werden. Da ich Lust auf Herzhaftes hatte, habe ich mir überlegt, dass vegane Pizzamuffins ideal für die Premiere sind. Ich habe einfach den Teig von den gefüllten Pizzabrötchen genommen und los ging´s. 

Vegane Pizzamuffins
Vegane Pizzamuffins

Für 15 vegane Pizzamuffins

Zutaten vegane Pizzamuffins

  • Hefeteig gemäß Rezept für fluffige gefüllte Pizzabrötchen
  • 1 EL klein geschnittende Frühlingszwiebel
  • 6-8 klein geschnittene Cocktailtomaten
  • 1/2 klein geschnittene Paprika (egal welche Farbe)
  • 5-6 Kalamata Oliven, in kleine Stücke schneiden
  • 1 mittelscharfe eingelegte Peperoni, in kleine Streifen geschnitten
  • 1 Scheibe vegane Salami (z.B. von Hobelz)
  • 1 TL gerebelter Oregano
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 50 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl zum Anbraten
  • 3 Scheiben veganen Käse (z.B. Simply V Genießerscheiben natur)

15 Papier – oder Silikonmuffinförmchen. Ich empfehle die Silikonförmchen, da sich die Muffins wunderbar herauslösen lassen.

Zubereitung

Hefeteig:
gemäß Rezept fluffige gefüllte Pizzabrötchen vorbereiten

Vegane Pizzamuffins
schön aufgegangen

Ragout:
Frühlingszwiebel-, Cocktailtomaten-, Paprika-, Oliven- und Peperoni stücke sowie in kleine Streifen geschnittene vegane Salami in einer beschichteten Pfanne mit dem Olivenöl ca. 3-4 min bei mittlerer Hitze braten.  Vegane PizzamuffinsAgavendicksaft und Tomatenmark dazugeben und unter häufigem Rühren ca. 1-2 min mit anrösten. Die Hitze hochstellen, aber nicht zu hoch, damit nichts schwarz wird, dann schmeckt das Ragout bitter. Mit Wasser ablöschen, Gewürze einrühren und alles bei kleiner Hitze etwas einköcheln lassen.  Nochmal abschmecken, das Ragout sollte gut gewürzt sein.

Vegane Pizzamuffins
einkochen lassen

Das Ragout zum Hefeteig geben, 2 Scheiben Käse, in Stücke geschnitten, dazugeben,Vegane Pizzamuffins die Masse verrühren

Vegane Pizzamuffins
gut verrühren

und auf die Muffinförmchen verteilen (Förmchen ca. halb bis dreiviertel gefüllt). Zum Abschluss ein kleines Stückchen Käse auf jedem Muffin verteilen.Vegane Pizzamuffins

Vegane Pizzamuffins bei 180 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 22-25 min backen (letzten Minuten beobachten, jeder Backofen ist anders.)Vegane Pizzamuffins

Vegane Pizzamuffins können heiß oder kalt gegessen werden. Sie lassen sich auch gut im Kühlschrank aufbewahren, einfach am nächsten Tag im Backofen aufknuspern und genießen.

Vegane Pizzamuffins
köstlich

Vegane Pizzamuffins

2 Gedanken zu „Vegane Pizzamuffins – Genuss in einem Biss“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.