Vegane Tiroler Schlutzkrapfen

Vegane Tiroler Schlutzkrapfen

Das ist ein Rezept, das ich schon sehr lange veganisieren wollte. Die mit Spinat gefüllten Ravioli schmecken frisch am Besten. Die Herstellung ist etwas aufwändiger, aber der Geschmack ist einzigartig.  Die veganen Tiroler Schlutzkrapfen bereichern jedes festliche Menü! Auf geht´s ans Kneten, Formen und Brutzeln!

Für 12 Stück

Zutaten

Für den Nudelteig:

  • 250 g Weizenmehl
  • 150 g Roggenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g zerlassene Alsan (Teig ist einfacher mit geschmolzener Alsan zu verarbeiten)
  • 1/8 l Soyacuisine von Provamel

Für die Füllung:

  • 2 EL Alsan
  • 1 Zwiebel
  • 400 g gefrorener Spinat
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Prise frisch geriebener Muskat
  • (Variante: in die Schlutzkrapfen jeweils ein kleines Stückchen Wilmersburger Cheddar-Cheese mit dazugeben)

Für das „Butter“-Topping:

  • 2 EL Alsan
  • 2 EL frisch gehackter Schnittlauch

Für den Cashew-„Parmesan“:

  • 150 g Cashew Kerne
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 EL Paniermehl
  • 1/2 TL Salz (Vorsicht, die Mischung lässt sich sehr schnell versalzen, lieber etwas weniger und dann rantasten)

Zubereitung

Teig:
Alle Zutaten mit der Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten. Der Teig sollte lieber etwas feuchter, als zu trocken sein. Dementsprechend etwas mehr Alsan bzw. Soyacuisine einarbeiten oder umgekehrt mehr Mehl. Ganz kräftig durchkneten ist wichtig. Den Teig in einer Schüssel mit Mehl bestäubt ca. 1 h ruhen lassen. Vor der Verarbeitung noch mal gut durchkneten.  Am Besten nicht das Roggenmehl durch Weizenmehl ersetzen, das Roggenmehl gibt den typischen Geschmack für diese Art der Ravioli.

geschmeidiger Krapfenteig
geschmeidiger Krapfenteig

Füllung:
Zwiebel in kleine Stücke schneiden und in einer beschichteten Pfanne mit Alsan andünsten. Darauf achten, dass die Zwiebeln nicht braun werden, sondern glasig bleiben. Daher mit niedriger Temperatur arbeiten. Den Spinat nach ca. 5 min dazugeben (macht nichts, wenn er noch gefroren ist) und weiterdünsten lassen. Auch hier aufpassen, dass nichts bräunlich wird. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit frisch geriebenen Muskat (Vorsicht, nur ganz bisschen sonst dominiert der Geschmack) abrunden. Die Flüssigkeit sollte komplett verdampft sein, ansonsten weichen die Krapfen zu stark durch.

Als Variante kann man ein Stückchen veganen Käse mit in die Teigtasche legen, z.B. Wilmersburger Cheddar.

Schlutzkrapfen formen und befüllen:
Vom Teig kleine Stücke abnehmen, dünn ausrollen und dann am Besten mit Hilfe von Ravioli-Förmchen die Schlutzkrapfen befüllen , je nach Förmchengröße ca. 1-2 TL der Spinatmasse auf den Teig geben und die Förmchenhälften fest zuklappen. Das geht schnell und die Schlutzkrapfen sehen gleichmäßig schön aus. Wer keine hat, Teigfladen von ca. 8 cm Durchmesser ausrollen, Spinatmasse auf eine Teighälfte geben und den Teigfladen zuklappen, so dass ein Halbmond entsteht. Ganz wichtig: an den Enden richtig fest zupressen, ggf. noch mit dem Fingernagel ein Muster am Rand hineindrücken.

Krapfenproduktion
Krapfenproduktion
Perfekte Form
Perfekte Form

Die Schlutzkrapfen am Besten vor dem Kochen auf einer bemehlten Holzfläche oder Küchentuch „zwischenlagern“

Schlutzkrapfen kochen und anbraten:

In einem großen Topf Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen und die Krapfen darin ca. 8-10 min garen (je nach Größe). Das Wasser sollte nur noch leicht sieden. Die gegarten Krapfen abtropfen lassen und in eine beschichte Pfanne geben, in der schon die Alsan geschmolzen ist. Bei mittlerer Hitze die Krapfen etwas anbraten, so dass sie eine goldbraune Farbe bekommen (je krosser, desto besser, finde ich). Die Alsan kann ruhig etwas bräunlich werden. Aber darauf achten, dass nicht zu viel Hitze entsteht, da die Krapfen und auch die Alsan schnell verbrennen können. D.h. alles gut beobachten, viel wenden und langsam brutzeln.

Cashew-„Parmesan“:
Alle Zutaten in einem Mixer ca. 1-2 min auf höchster Stufe mixen.

Anrichten

Vegane Tiroler Schlutzkrapfen können als Haupt- oder Vorspeise genossen werden. Ich schlage – je nach Größe – ca. 3 Stück als Vorspeise und 5 Stück als Hauptspeise vor.

Die Krapfen samt Alsan aus der Pfanne auf einem Teller anrichten, mit Schnittlauch und Cashew „-Parmesan“ bestreuen und schnell servieren.  Dazu einen feinen Weißwein reichen, und der Genuss ist perfekt!

Nicht lange stehen lassen und schnell genießen!
Nicht lange stehen lassen und schnell genießen!

 

 

3 Gedanken zu „Vegane Tiroler Schlutzkrapfen“

    1. Hi Diana, ja, das hat gut geklappt und war geschmacklich noch wunderbar. Ich habe sie erst gekocht und dann eingefroren. Ansonsten ganz normal in der Pfanne dann braten, aber am Anfang nur bei leichter Hitze, damit sie auch innen „durch“ wärmen. Wenn man ganz schnell sein will, kurz in die Mikrowelle und dann braten. Habe ich übrigens auch schon gemacht und hat funktioniert. Man muss nur aufpassen, dass sie dann nicht zu lange in der Mikrowelle drin sind, ggf. so für 1 min auf hoher Leistung (hängt davon ab, wieiviele Du in die Mikrowelle gibst). LG Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.