Mousse au chocolat

Mousse au Chocolat

Es geht doch nichts über eine leckere Mousse  au Chocolat. Die vegane Rezeptwelt ist voll davon. Man findet Rezepte mit Seidentofu, Sojajoghurt und vielen anderen Varianten. Nach einigem Testen habe ich hier meinen Favoriten kreiert. 

Für 4 Personen

Zutaten

300 ml kalte! vegane Sahne (z.B. Soy Whip Soyatoo)
200 g vegane Zartbitter-Schokolade (z.B. Lindt Zartbitter 52 % Cacao)
1 Päckchen Sahnesteif
3 Päckchen Vanillin-Zucker
2 TL Puderzucker
1 TL Weinbrand

Zubereitung

Die Schokolade entweder in einem Wasserbad schmelzen lassen oder die „faule“ Variante nehmen und die Schokolade in der Mikrowelle schmelzen (In meiner dauert das 2 min bei höchster Stufe; Vorsicht, wenn die Schokolade zu lange in der Mikrowelle ist, „kippt“ sie und wird griselig und ist nicht mehr nutzbar).

Die Sahne mit Sahnesteif aufschlagen (das dauert ein bisschen, ruhig auf höchster Stufe eine Weile schlagen; mittlerweile nutze ich kein Sahnesteif mehr, da meine Küchenmaschine das Aufschlagen auch so schafft). Das Vanillin-Zucker (fangt mal mit 2 Tütchen an) und den Puderzucker hinzufügen und weiter schlagen. Kurz Probieren und – je nach Süßesempfinden – ggf. noch etwas nach zuckern.
Die flüssige Schokolade unter Rühren in die Sahne geben (die Schokolade kann ruhig noch warm sein, bei mir hat das immer gut geklappt).
Mit Weinbrand das Ganze aromatisieren. Manche mögen lieber Rum als Geschmack, da ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Die Mousse in eine Schale füllen, abdecken und im Kühlschrank für ein paar Stunden kühl stellen. Sie wird relativ schnell fest.
Ich habe das Foto gemacht, als die Mousse frisch aufgeschlagen war. Sie schmeckt dann schon super und ist ein bisschen Puddingähnlicher, aber wer will schon so lange warten bis zum Verzehr 🙂
Die Qualität und der Geschmack der Mousse hängt extrem von der verwendeten Schokolade ab, also die nehmen, die Euch am Besten schmeckt. Es gibt auch Kuvertüren, die gut geeignet sind. Einfach mal verschiedene Varianten austesten.
Den Grad der Süße könnt Ihr über die Zuckerzugaben nach Eurem Geschmack anpassen.

Genießt die Mousse au Chocolat vegan!

2 Gedanken zu „Mousse au Chocolat“

  1. Hallo Karin,
    ich habe zu Weihnachten die Mousse gemacht.
    Super, super lecker!
    Man hat überhaupt nicht herausgeschmeckt, dass Soja-Sahne verwendet wurde. Selbst meiner sonst kritischen Schwiegermutter (gegenüber veganer Kost) hat es gut geschmeckt.
    LG Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.