Veganer Eintopf mit Erdnuss

Als ich zu Besuch bei einer ganz lieben Freundin war, hat sie extra für mich einen leckeren veganen Eintopf gemacht. Sie selbst ist zwar nicht vegan, aber bei ihr kommt immer mehr Gemüse und Obst auf den Teller. Ich war schwer begeistert von ihrer Kreation. Man muss dazu sagen, dass sie schon immer international beruflich unterwegs war, insbesondere in arabischen und asiatischen Ländern. D.h. sie kennt und genießt die Vielfalt dieser sehr aromatischen Küchen. Sie hat sich für einen Eintopf mit Erdnüssen, Kichererbsen und Süßkartoffel entschieden. Eigentlich gehört in das Gericht auch etwas mehr Pepp durch schärfere Gewürze, aber da ich das nicht so gut vertrage, hat sie es für mich „harmloser“ gekocht. Ihr Rezept habe ich nicht ganz 1:1 umgesetzt, sondern noch ein paar Kleinigkeiten variiert. Ich bin so dankbar für diese Inspiration und ich hoffe, der Eintopf schmeckt euch genauso gut wie mir! Veganer Eintopf mit Erdnuss weiterlesen

Veganer Dresdner Christstollen

Veganer Dresdner Christstollen – nicht nur zur Advents-/Weihnachtszeit sehr lecker. Es ist zwar noch nicht Weihnachten, aber man kann nie früh genug anfangen, einen leckeren veganen Dresdner Christstollen zu backen. Wenn man ihn nicht direkt verputzt, dann ist so ein Stollen über einige Wochen in kühlen Räumen mit etwas mehr Luftfeuchtigkeit haltbar. Länger als 1 Woche hält so ein Stollen bei uns nie!

Das Rezept ist von meiner lieben Mama (Stollen erinnert mich sehr an sie) und von mir veganisiert. In dem Rezept von meiner Mutter sind zum Glück kein Orangeat oder Zitronat mit dabei, das schmeckt mir persönlich gar nicht. Dafür werden Bittermandeln mit gebacken, aber Vorsicht, diese nie!!! roh essen. Sie enthalten Blausäure, die giftig ist. Beim Backen verflüchtigt sich das Gift zum Großteil.

Veganer Dresdner Christstollen ist sehr einfach zu backen, aber die Gehzeit vom Teig ist das, was zeitlich länger dauert. Ich finde, dass sich ein veganer Dresdner Christstollen wunderbar verschenken lässt. Also, ran an den Stollen. (unbezahlte Werbung)

Veganer Dresdner Christstollen weiterlesen

Vegane Schuhe – ja, gibt es auch in schön :-)

[unbezahlte Werbung, Erfahrungsbericht]
Wenn man sich vegan ernährt, dann ist der Weg zu einer veganen Lebensweise nicht weit, d.h. es wird nicht nur darauf geachtet, was man isst, sondern weitet das „Vegan sein“ auch auf andere Lebensbereiche aus. Das war bei mir auch so: Ich habe z.B. Wasch-/Putz-/Hygienartikeln umgestellt, die umweltfreundlich und vegan sind. Bei der Kleidung stehe ich noch sehr am Anfang: wenn möglich Bio-Baumwolle und konsequent kein Leder, Pelz, Filz bzw. keine Seide, Schurwolle oder Angora etc. In diesem Zusammenhang habe ich Schuhe ohne Leder gekauft, aber nicht alle sind wahrscheinlich wirklich vegan, da z.B. der Kleber tierische Stoffe enthalten kann. Außerdem landet man bei konventionellen Anbietern bei den lederfreien Produkten meist in der untersten Preisregion, was sich dann häufig in mangelnder Qualität und Haltbarkeit bemerkbar macht. Das ist dann auch wieder wenig nachhaltig. Das dies nicht so sein muss, sehe ich z.B. an den veganen Halbschuhen von Doc Martens, die mein Mann seit fast 10 Jahren nutzt und die immer noch hervorragend aussehen. Vegane Schuhe – ja, gibt es auch in schön 🙂 weiterlesen