Hotel Nicolay Zeltingen

Hotel Nicolay Zeltingen – Vegan unterwegs an der Mosel

Eigentlich wollten wir das lange Novemberwochenende nutzen, um einen Surf-Kurztrip zu unserem „Homespot“ Gran Canaria zu machen – aber die Windvorhersage war wenig vielversprechend. Also Plan B: Biken an der Mosel. Freunde von uns waren bereits in Zeltingen und hatten eine wunderbare Zeit an der Mosel in einem Hotel mit veganen Köstlichkeiten verbracht. Ihrem Tipp folgend haben wir schnell im Hotel Nicolay gebucht, Bikes eingepackt und los gings.

Über einen Zwischenstopp nach Andernach, um dort den höchsten Kaltwassergeysir der Welt zu erleben (inkl. Geysir-Zentrum-Besuch und Bootsfahrt zur Geysir-Insel, insgesamt ca. 1,5 h – wirklich sehr lohnenswert),

Geysir Andernach
Geysir Andernach

ging es dann weiter zum Hotel in Zeltingen.

Das Hotel ist von 1881 und liegt mega idyllisch an der Mosel. Wir hatten ein Zimmer mit Balkon und Blick auf die Mosel gebucht. Eine Straße geht direkt vor dem Hotel vorbei, und ich sah schon meine Nachtruhe schwinden. Aber war alles überhaupt kein Problem, die Fenster sind gut dicht und alles war bestens.

Hotel Nicolay Zeltingen
mit Sonnenterrasse

Der Blick morgens aus dem Fenster auf die Mosel ist einfach großartig.

Hotel Nicolay Zeltingen
Blick vom Balkon

Man merkt, dass das Hotel aus 1881 ist: der Boden knarrt, einige Bereiche sind mit alten, schönen Schränken geschmückt und irgendwie hat es den Flair von „früher“ (als ich in das Haus kam, meinte ich nur: das ist und riecht wie bei Opa früher). Unser Zimmer war einfach, aber alles vorhanden. Was mich besonders gefreut hat: die Seife war extra vegan!

Hotel Nicolay Zeltingen
vegane Seife

Räder kann man in einer Garage separat parken, das ist praktisch und sicher.

Wir hatten richtig Glück mit dem Wetter, trocken und insbesondere nachmittags schön sonnig. Dadurch konnten wir 2 schöne ausgedehnte Bike Touren durch tolle Waldlandschaften und natürlich auch durch die Weinberge machen. Mich haben insbesondere die Herbstfarben begeistert. Die Bike-Strecken können so ausgewählt werden, dass sie anspruchsvoll sind oder einfach nur flach an der Mosel entlanggehen.

Hotel Nicolay Zeltingen
ganz schön steil die Weinberge
Hotel Nicolay Zeltingen
Idylle pur entlang der Mosel

Sightseeing ist dabei inklusive, ob hoch oben von den Weinberghängen die Aussicht bis hin zu den putzigen Dörfern und Städten, wie z.B. Bernkastel-Kues.

Hotel Nicolay Zeltingen
Bernkastel-Kues
Hotel Nicolay Zeltingen
Bernkastel-Kues

Aber jetzt zum Essen im Hotel Nicolay. Seit 2012 ist der Besitzer und Koch Johannes Nicolay  selbst vegan und hat mit dem Hotel-eigenen Restaurant „Die Weinstube – nachhaltig genießen“ einen Ort geschaffen, an dem ausschließlich vegane Speisen angeboten werden. Das Hotel bietet in einem anderen Teil des Hauses auch noch nicht-vegane Speisen an, aber wer in die Weinstube kommt, dem wird nur Veganes serviert.

Wir hatten das komplett vegane Programm bestellt, d.h. Halbpension: Übernachtung mit Frühstück 59 Euro/Person plus 22 Euro/Person für das Abendmenü in der Weinstube. Wer das Abendmenü nicht mitbestellt, kann von der Weinstuben-Karte wählen. Hier die derzeitige Herbstvariante

Hotel Nicolay Zeltingen
immer wieder wechseln über das Jahr

Beim Frühstück gibt es eine Riesenauswahl von veganen Leckereien, aber auch Nicht-Veganer kommen auf ihre Kosten. Aber man hat hier das Gefühl, dass wirklich auch mengenmäßig das vegane Angebot im Vordergrund steht. Von herzhaften und süßen Aufstrichen, Antipasti, veganen Käse-und Wurstsorten, verschiedenen sehr schmackhaften Müslis, frischem Obst, veganem Joghurt und veganen Milchsorten, tollen Körnerbroten bis hin zum Selbermalen von Schrot ist alles reichlich vorhanden.

Hotel Nicolay Zeltingen
vielfältig und reichhaltig
Hotel Nicolay Zeltingen
von süß bis herzhaft

Beim Abendessen wurde vorab Baguette (helles und dunkles) mit Alsan gereicht- war das schön, dass auch Veganer ohne Nachfragen, was drin ist, ganz entspannt diese Vorabkleinigkeit genießen können.

Es gab ganz großartige Highlights bei einzelnen Gängen, wie z.B. die Lasagne, eine Geschmacksexplosion, ich habe sie inhaliert. Sie war nicht wie eine „normale“ Lasagne, sondern Bestand aus verschiedenen Gemüseschichten wie Sellerie, Kohlrabi, Zucchini, mit einer Thymian Tomatensauce und Pecannussbechamel, dazu noch eine Jus aus roter Beete. Ich vermute, er hat noch zig andere Gewürze verwendet. Ein weiteres Highlight waren gebackene Auberginenscheiben auf einer Safransauce, hier war auch nicht alles „normal“, sondern irgendwie auch Kräuter mit dabei, die einfach toll harmonierten.

Hotel Nicolay Zeltingen
sehr fein

Bei einem Salat gab es eine Geschmacksverstärkung durch Matcha-Lemon-Dressing.

Hotel Nicolay Zeltingen
frisch und mit vielen lokalen Kräutern zubereitet

Absolute Dessertkrönung ist sein „Snickers“-Eis, cremig, karamellig, einfach nur genial.

Hotel Nicolay Zeltingen
cremiges Snickerseis

Einige wenige Gänge hatten mir nicht so zugesagt haben, aber das ist halt Geschmackssache. Da es aber von allem mehr als reichlich gab, war das wirklich nicht tragisch und mindestens ein Highlight war immer dabei.

Was wir nicht probiert haben, aber wohl eine tolle Hausspezialität ist, sind die von Johannes Nicolay selbst gezüchteten Shiitakepilze, denen man direkt aus der Weinstube durch ein Glasfenster im Boden beim Wachsen zusehen kann. Johannes Nicolay setzt auf Nachhaltigkeit und bezieht Kräuter und Gemüse aus der Umgebung. Ein weiterer Pluspunkt aus meiner Sicht.

Zusätzlich mittags gibt es das Sonnenuhr – Fast Food Vegan.

Hotel Nicolay Zeltingen
Fast Food Karte (Auszug)

Nach einer Radtour haben wir uns direkt 2 Burger und extra Pommes gegönnt, danach konnten wir nicht mehr piep sagen, so pappsatt. Der „Vishburger“ mit Cocktailsauce war mega lecker.

Hotel Nicolay Zeltingen
Visburger

Der Gartenburger war gut, hatte aber in der Geschmackskombi durch den sehr dicken Bohnenpatty und einer Tomatesauce mit Oregano für meinen Geschmack einen zu starken Kontrast.

Hotel Nicolay Zeltingen
Gemüseburger

Die noch zugereichten Saucen als Dip für die Kartoffelecken bzw. Pommes waren sehr lecker, aber für meinen Geschmack etwas zu exotisch für die Kartöffelchen.

Hotel Nicolay Zeltingen
Feine Saucen

Man merkt, dass der Koch unheimlich liebend gern Gewürze austestet und sehr kreativ ist. Das bewundere ich sehr und habe mir einige Rezeptinspirationen von ihm geholt.

Ach ja, die gesamte Getränkekarte ist auch vegan in der Weinstube. Auf der Karte gibt es das gesamte Spektrum, Weine von trocken bis lieblich, rot und weiß, Sekt, Liqueure mit verschiedenen Geschmacksrichtungen, Biere etc.

Hotel Nicolay Zeltingen
Getränkekarte

Der sehr freundliche Vater von Johannes Nicolay hat uns noch Tipps für eine Weinprobe im Hof Heinrichshof gegeben, der durch seine Produktionsart veganen Wein herstellt. Dort hatten wir eine sehr interessante und auch leckere Weinprobe, vom trockenen Riesling bis zum süßlichen Dessertwein war alles dabei. Wir haben dann auch direkt ein paar Flaschen für zu Hause eingepackt :-).

Hotel Nicolay Zeltingen
Verkostung veganer Wein vom Heinrichshof

Die Bedienung im Hotel Nicolay Zeltingen war übrigens großartig, z.B. Karina, die uns auch ihren selbstgemachten veganen Schoko-Minz Liqueur zum Probieren gegeben hat. Mit den Liqueuren werden auch die veganen Eis-Becher dekoriert. Diese konnten wir leider nicht mehr probieren, so viel Essen am Tag ging einfach nicht mehr.

Wer dann immer noch nicht satt ist, kann sich Sonntags ab 11.00 Uhr beim rein veganen Brunch den Bauch vollschlagen (zu der Zeit waren wir Radfahren und haben leider das Angebot nicht wahrnehmen können).

Danke an die Familie Nicolay, für den Mut und die Kreativität, vegane Köstlichkeiten auf hohem Niveau anzubieten!

Schaut Euch auch mal auf der facebook-Seite um: Hotel Nicolay. Johannes Nicolay hat auch bereits auf der Hotel- und Gastronomie Generalversammlung in Leipzig für 1500 Leute vegan gekocht, beeindruckend, oder abboniert seinen youtube Kanal!

Wir kommen definitiv wieder ins Hotel Nicolay Zeltingen!

Hotel Nicolay Zeltingen
Sonnenuhr

4 Gedanken zu „Hotel Nicolay Zeltingen – Vegan unterwegs an der Mosel“

    1. Hi Andreas, ja klar, von Wandern in den Weinbergen bis sightseeing in den umliegenden historischen Städten mit tollen Klöstern, Schlössern und Landschaften. Und natürlich die Schifffahrten mit den Ausflugbooten nicht zu vergessen. Eine Besichtigung der Weinkeller ist ebenfalls möglich. LG Karin

  1. Hallo Karin,
    wir hatten letztes Jahr ein Wochenende in diesem Hotel gebucht und kann nur das bestätigen, was Du berichtet hast.
    Man muss schon den Flair der 70er mögen, ansonsten wird man enttäuscht sein. Wir hatten mit unserem Zimmer leider nicht so ein Glück, da wir Musiklärm aus der hoteleigenen Bar bis tief in die Nacht mitbekommen haben.
    Als „Entschädigung“ erhielten wir jedoch eine Flasche Wein.
    Ansonsten konnten wir auch die veganen Leckereien aus der Weinstube sehr genießen.
    Das Personal und der Chef waren sehr freundlich und zuvorkommend.
    In einem kurzen Gespräch mit dem Chef hat er uns von den Überlegungen berichtet das Hotel in Zukunft komplett vegan führen zu wollen. Ich hoffe, dass er es irgendwann mal in die Tat umsetzen wird, wobei der Umsatz bestimmt darunter leiden wird, da ein großer Teil der Kundschaft nicht vegan war.
    Eine Kiste Wein vom Heinrichshof musste natürlich auch mit nach Hause kommen 😉
    Unterm Strich kann man das Hotel für ein veganes Wochenende sehr empfehlen.
    Übrigens sind Hunde auch willkommen.
    LG Andreas

    1. Hi Andreas, schön von Dir zu hören! Ich hoffe auch, dass die Zeit kommt, dass Johannes das Hotel komplett vegan führen kann und dies von den Gästen angenommen wird LG Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.