Sprossen-Mangold-Röllchen

Sprossen-Mangold-Röllchen

Mangold ist eigentlich überhaupt nicht mein Ding. Aber das Gemüse lacht mich immer so schön mit seinen großen Blättern im Geschäft an, dass ich mir überlegt habe, dem Ganzen nochmal eine Chance zu geben. Herausgekommen sind vegane Sprossen-Mangold-Röllchen, die man super als Vorspeise genießen kann. Die Sprossen verleihen den Röllchen den besonderen Crunch.

Für 4 Röllchen

Zutaten

Für die Röllchen:

  • 4 große Mangoldblätter
  • 1 EL Alsan
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 Cocktailtomaten
  • 1 EL gefrorene grüne Erbsen
  • 1 kleine Möhre
  • 2 EL veganer Roséwein
  • 3 EL Soyacuisine (z.B. Provamel)
  • 1 TL Sour Supreme  von Tofutti
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Prise Cayenne Pfeffer
  • Prise Paprika (edelsüß)
  • 2 Handvoll gemischte frische Sprossen

Für das Dressing:

  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL heller Basalmico-Essig (vegan)
  • 1 TL Senf
  • 1/2 TL Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Zubereitung

Die Mangoldblätter waschen, den weißen Strunk am Ende abschneiden (am besten soweit, bis das grün anfängt) und für 2 min in kochendem Wasser blanchieren, herausnehmen und mit kaltem Wasser abbrausen und auf Küchenpapier legen. (Wenn die Blätter sehr dünn sind, ggf. doppelte Menge vorbereiten und 2 Blätter pro Rolle verwenden).

Die Sprossen gut waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

Die Enden der Frühlingszwiebel  abschneiden, ggf. äußere braune Schichten entfernen, putzen, waschen und in kleine Ringe schneiden. Cocktailtomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. Möhre schälen, waschen und in ganz dünne Streifen (ca. 3 cm lang) schneiden. Dies geht am Besten mit einem Sparschäler.

Das Gemüse mit Alsan in einer beschichteten Pfanne anbraten, aber nicht auf zu hoher Hitze, es sollte garen und nicht braun werden. Nach ca. 6 min Erbsen dazugeben, die Hitze hochstellen und mit Wein ablöschen und gut umrühren. Nach ca. 3 min die Soyacuisine einrühren und aufkochen lassen, dass das Gemisch etwas eindickt. Hitze herunter stellen und die Sour Cream dazu geben. Alles gut verrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Sollte die Gemüsecreme zu flüssig sein, alles noch etwas auf geringer Hitze eindicken lassen.

Alle Zutaten für das Dressing in einem Shaker zu einer dickflüssigen Sauce mixen. Wer keinen Shaker hat, verwendet einen Rührbesen. Wichtig ist, dass sich alle Zutaten durch kräftiges Rühren miteinander verbinden und das Dressing dickflüssig ist.

Anrichten

Auf jedes Mangoldblatt etwas Gemüsecreme geben, dann 1-2 TL Sprossen darüber schichten und von der breiten Seite (die Seite, an dem der weiße Strunk abgeschnitten wurde) aufrollen. Dabei etwas aufpassen, wieviel Gemüse und Sprossen in das Mangoldblatt passen. Ggf. auch 2 Mangoldblätter übereinander legen, damit sie besser aufrollbar sind.  Die Röllchen auf einen Teller geben und mit Dressing beträufeln.

Da sie doch sehr weich sind, eignen sich die Röllchen nicht als Fingerfood. Sie sollten zügig verzehrt werden, sonst besteht die Gefahr, dass sie stark durchweichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.