Vegane Zitronen Tagliatelle

Vegane Zitronen Tagliatelle

In einem Weingut in Südafrika hatte ich noch zu meinen vegetarischen Zeiten Zitronen Tagliatelle gegessen. Ich denke, sie waren damals mit einem Hauch Sahne und Parmesan verfeinert. Das Wetter war mega heiß und die Pasta mit dem frischen Zitronengeschmack waren genau das Richtige. Weißwein in dem Gericht gehörte natürlich auch dazu 🙂 und gab dem Ganzen den richtigen Pfiff. Da wir aktuell sommerliche Temperaturen haben, wollte ich diese Pastavariation als vegane Zitronen Tagliatelle direkt mal nachbauen. Hier das Ergebnis:

Für 2 Personen

Zutaten

  • 200 g Tagliatelle (habe 4 Nudelnester von Paradiso Bio Tagliatelle verwendet, bei real erhältlich, jede andere Pasta gehen natürlich auch)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 50 g Alsan
  • 1 TL abgeriebene Schale (nicht die weiße Haut mit verwenden, nur die gelbe Schale) einer Bio-Zitrone
  • Saft einer Bio-Zitrone
  • 125 ml trockener veganer Weißwein
  • 50 ml Sojacuisine
  • frische Dillspitzen (ich hatte 3 Stängel verarbeitet, davon aber nur die Spitzen, nicht die Stängel selbst)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Cashew-Parmesan zum Bestreuen

Zubereitung

Cashew-Parmesan gemäß diesem Rezept vorbereiten. Luftdicht verschlossen hält er im Kühlschrank ein paar Tage.

Zwiebel schälen, waschen und in ganz feine Stücke schneiden. Analog mit der Knoblauchzehe verfahren. Zwiebel und Knoblauch in einer beschichteten Pfanne mit Alsan anschwitzen und auf kleiner Hitze ca. 5 min glasig dünsten, dabei oft umrühren. Die Farbe sollte weißlich sein, die Zwiebeln dürfen nicht braun werden, ganz wichtig! Daher lieber länger dünsten und auf ganz kleiner Flamme.Vegane Zitronen TagliatelleZitrone waschen und mit einer Reibe nur die gelbe Schale abraspeln (Menge für 1 flach gehäuften TL) und darauf achten, dass nicht die weiße Haut mit abgerieben wird, da sie bitter schmeckt. Danach die Zitrone auspressen und den Saft auffangen.Vegane Zitronen Tagliatelle

Parallel die Nudeln in reichlich Salzwasser entsprechend der Packungsanleitung bissbest kochen (bei den Paradiso Nudeln 6 min.), abseihen, mit kaltem Wasser kurz abschrecken und beiseite stellen.

Zitronenabrieb und Saft mit in die Pfanne geben und alles auf mittlerer Hitze ca. 3 min rühren. Wieder dabei aufpassen, dass nichts braun wird. Im nächsten Schritt den Wein dazu geben und aufkochen lassen.Vegane Zitronen TagliatelleDen Wein einkochen lassen, d.h. auf hoher Hitze unter Rühren verdampft die Flüssigkeit und das Gemisch wird etwas dickflüssiger. Die Pfanne dabei nicht aus den Augen lassen, damit auch wirklich keine Bräunung entsteht.Vegane Zitronen TagliatelleSojacuisine einrühren und einmal kräftig aufkochen lassen, dadurch wird sie schön cremig. Vegane Zitronen TagliatelleHitze wieder kleiner stellen. Anschließend die Nudeln dazugeben, kräftig salzen und pfeffern sowie die Dillspitzen mit in die Pfanne geben. Alles einmal gut durchrühren und sofort servieren!

Anrichten

Vegane Zitronen Tagliatelle auf 2 Teller verteilenVegane Zitronen Tagliatelle und mit Cashew-Parmesan bestreuen. Dazu einen frischen Weißwein und das Gericht ist perfekt!Vegane Zitronen TagliatelleDie Pasta sollten nicht lange stehen, sondern wirklich sofort serviert werden. Sie schmecken zwar später auch noch mal aufgewärmt, aber die Konsistenz ist eine andere.Vegane Zitronen Tagliatelle