Gemischter Salat mit Preiselbeerdressing

Inspiriert durch den leckeren Beilagensalat, den ich kürzlich im Café Konsumreform gegessen habe, habe ich das Preiselbeerdressing nachgebaut und auf einem gemischten Salat mit gebratenem Gemüse plus gerösteten Sonnenblumenkernen genossen – das etwas andere Salatdressing ist definitiv aktuell mein neuer Favorit!

Gemischter Salat mit PreiselbeerdressingFür 2 Personen

Zutaten

Für den Salat:

  • 2 große Handvoll frisch gewaschenen Blattsalat nach Wahl
  • 1 Paprika (habe Spitzpaprika verwendet)
  • 125  g grünen Spargel
  • 125 g Champignons
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • Olivenöl (zum Anbraten)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Für das Dressing:

  • 2 EL Preiselbeeren (aus dem Glas)
  • 2 EL frisch gepressten Orangensaft (entspricht ca. 1/2 Orange; die andere Hälfte kann im Salat weiterverarbeitet werden, siehe unten)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico Essig hell
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Zubereitung

Salat:
Paprika entkernen, waschen und in mundgerechte Stücke bzw. Streifen schneiden.

Grünen Spargel von hölzernen Enden befreien (Knicktest, dort wo der Spargel bei leichtem, langsamen Biegen im unteren Bereich bricht) und waschen.

Champignons am Stilende etwas abschneiden, waschen und vierteln.

Das Gemüse separat in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl jeweils  5-8 min braten.  Die Paprika und Champignons sollten zumindest am Anfang etwas krosser angebraten werden, dass sie Farbe annehmen. Beim Spargel aufpassen, dass er nicht zu viel Hitze bekommen, sonst wird er braun, das sieht nicht so schön aus.

Insgesamt das Gemüse jeweils ca. 5-8 min braten, kräftig salzen und pfeffern, aus der Pfanne nehmen und separat auf einem Teller zwischenlagern.

In der Pfanne, die zuletzt für das Braten verwendet wurde, das Fett abgießen, nicht! auswischen und Sonnenblumenkerne hineingeben und bei hoher Hitze unter ständigem Rühren goldbraun werden lassen. Vorsicht, geht schnell, dass sie verbrennen.  Die gerösteten Kern auf ein separates Tellerchen geben (wenn sie in der Pfanne bleiben, rösten sie nach und können nachträglich noch sehr dunkel werden und schmecken dann bitter.)

Den gewaschenen Salat in mundgerechte Stücke zerreißen und auf einen großen Servierteller legen.

Gemischter Salat mit Preiselbeerendressing
Nehmt einfach das Gemüse, was ihr am Liebsten habt und bratet es an. Ich finde Frühlingszwiebeln und Zucchini schmecken hervorragend auf Salat.

Die vom Dressingerstellung übrig gebliebene Orangenhälfte schälen und die Orangenfilets herausschneiden, d.h die weissen Scheidewände dürfen dann nicht an den Filets zu sehen sein. Wem das zu aufwändig ist, einfach die restliche Orangenhälfte nach dem Schälen in mundgerechte Stücke schneiden. Die Filets bzw. Stücke beiseite legen

Anrichten

Das Dressing  auf den Salat gießen. Das Gemüse und die restliche Orange gleichmäßig auf dem Salat verteilen.

Das Salatdressing ist von der Menge her großzügig bemessen. Wenn zu viel Menge, kann es wunderbar zum Tunken von Brot noch gut verwendet werden. Hängt davon ab, wie viel man seinen Salat „ertränken“ möchte 🙂

Zum Schluss mit den gerösteten Sonnenblumenkernen garnieren.

Gemischter Salat mit Preiselbeerendressing
Das Dressing schmeckt frisch, schöne Kombination zwischen etwas säuerlich und süß.

Gemischter Salat mit Preiselbeerendressing

Gemischter Salat mit Preiselbeerdressing
Dazu frisches Baguette!

Guten Appetit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.