Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo

Von Burger kann ich nicht genug bekommen. Ich hatte noch Süßkartoffeln und ein halbes Glas Kichererbsen übrig. Was bietet sich denn da mehr an, als das Ganze zu einem leckeren Burger Patty zu verarbeiten. Gekrönt mit einer Curry Mayo ist diese Burger Variante extrem lecker.

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo

Für 4 Burger

Zutaten

Für die Patties

  • 200 g Süßkartoffel
  • 100 g Kartoffeln
  • 1/2 Zwiebel
  • 4 EL abgetropfte Kichererbsen aus dem Glas/aus der Dose
  • 1 EL Paniermehl
  • 1 EL Stärke
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • neutrales Rapsöl zum Ausbacken

Für die Panade der Patties

  • 4 gehäufte EL Paniermehl
  • 2 EL heller Sesam
  • 1 Msp Korianderpulver

Für den Burgerbelag

  • 4 vegane Burgerbuns (siehe auch hier)
  • 6 EL selbstgemachte Mayonnaise (Rezept hier)  mit 2 TL Currypulver vermischen
  • 4 Scheiben Aubergine, Olivenöl zum Ausbraten, Salz, Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salatblätter, Tomaten-/Gurkenscheibe nach Wahl

Zubereitung

Auberginenscheiben in Olivenöl von beiden Seiten knusprig braun braten,

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo
golbraun anbraten

mit Salz, Pfeffer würzen und auf einem Küchenkrepp legen und beiseite stellen.

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo
auf Küchenkrepp abtropfen lassen

Süßkartoffeln und Kartoffeln schälen, waschen, in Salzwasser weich kochen (ca. 15- 20 min), abgießen und etwas ausdampfen lassen.

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo
etwas auskühlen lassen

Zwiebel schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden.

In einem Mixer Kartoffeln, Paniermehl, Stärke, Salz, Pfeffer und Kichererbsen geben und wirklich nur kurz durch mixen (ein paar Umdrehungen) (auf keinen Fall zu lange, sonst wird die Kartoffelstärke zu Kleister). Wer auf der sicheren Seite sein will, der mischt das Ganze mit der Hand oder einer Gabel (vorher die Zwiebel wirklich ganz klein schneiden).

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo
alle Zutaten in einen Topf

Paniermehl, Sesam und Koriander auf einem flachen Teller geben und mit einer Gabel oder einem Löffel verrühren.

In einer beschichteten Pfanne reichlich neutrales Rapsöl geben und Hitze hochschalten.

Die Pattymasse ist sehr weich, daher die Hände mit Wasser befeuchten. Einen Teigkloß abgreifen und formen (klebt trotzdem an den Händen), von beiden Seiten in der Panade wälzen

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo
etwas klebrig der Teig

und direkt in die Pfanne legen.

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo
Von beiden Seiten panieren

Mit den 3 anderen Patties analog verfahren.

Erst einmal die Patties bei mittlerer Hitze von einer Seite goldbraun brauten, bevor sie gewendet werden.

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo
Von einer Seite gut anbraten, damit kommt Stabilität in den Patty

Lieber länger und bei etwas weniger Hitze braten, als zu schnell und sie verbrennen oder fallen auseinander.

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo
goldbraun braten

Das Braten dauert ca. 15 min.  Die Patties auf einem Küchenpapier legen, damit das restliche Fett abtropfen kann.

Die Burger Buns im Ofen oder auf dem Toaster etwas anwärmen/aufknuspern, aufschneiden und auf der oberen und unteren Hälfte mit Curry Mayonnaise bestreichen. Auf die untere Hälfte Salat legen, den Patty darauf setzen, wieder Salat, Tomate und Gurke schichten, Auberginenscheibe auflegen und mit der oberen Brötchenhälfte abschließen. Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayonnaise – einfach mega lecker! Enjoy!

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo
hmm – lecker saftig

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo

Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo

veganer-suesskartoffel-kichererbsen-burger-mit-curry-mayo

4 Gedanken zu „Veganer Süßkartoffel-Kichererbsen Burger mit Curry Mayo“

  1. Sieht sehr lecker aus. Ich bin 17 Jahre alt und schon mein ganzes Leben lang Vegetarier, seit ca. 2 Jahren auch schon Veganer. Find ich richtig gut XD. Als ich 15 war habe ich einen Verlag gegründet und ein Veganes Kochbuch mit meiner Mutter erstellt/ geschrieben 🙂 Wenn es Interessiert: eliasjankverlag.de Deine Seite gefällt mir XD Mach weiter so 🙂 Supi.

    1. Hi Elias, freut mich, dass Du auch vegane Rezepte erstellt und sogar ein eigenes Kochbuch hast, großartig! So kommen immer mehr Leute mit veganem Essen in Kontakt, LG Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.