Vegane Frittatensuppe

Vegane Frittatensuppe mit selbstgemachter Gemüsebrühe

Normalerweise bin ich recht faul und nehme Gemüsebrühepulver zum Verfeinern oder Würzen von Gerichten. Aber dieses Mal wollte ich die Gemüsebrühe für eine schöne vegane Frittatensuppe selbst herstellen. Das ist auch super einfach und schmeckt wirklich ganz anders: fein und intensiv. Man kann die Brühe auch gut portionieren und einfrieren (z.B. als Eiswürfel). Aus den festen Gemüseresten der Gemüsebrühe lassen sich übrigens noch tolle frittierte Gemüsebällchen (siehe im Rezept ganz unten) zaubern, aber seht selbst:

Vegane Frittatensuppe
Vegane Frittatensuppe mit selbstgeamchter Gemüsebrühe

Für 2 Portionen vegane Frittatensuppe sowie noch ca. 1l restliche Gemüsebrühe zum Einfrieren

Zutaten

Für die Gemüsebrühe

  • 2 Möhren
  • 2 Stangen Lauch
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 3 Zwiebeln
  • 3 Lorbeerblätter
  • 20 Senfkörner
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 10 Wachholderbeeren
  • 3 Nelken
  • 2 l Wasser
  • 1 Stängel Petersilie
  • Salz (Prise Salz zum Kochen der Brühe, später noch Salz zum Abschmecken)
  • Pfeffer (frisch gemahlen), später zum Abschmecken

Für die Suppeneinlage

  • 10 cm langes Lauchstück (am Besten mit viel grün)
  • 1 mittelgroße Möhre
  • 1 weiße Stange frischer Spargel
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Wasser

Für die Pfannkuchen

  • 50 ml Sojareismilch (oder nur Sojamilch) ungesüßt
  • 100 ml Sprudelwasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100 g Mehl
  • 1 EL Alsan zum Ausbacken
  • optional 1 TL frisch gehackte Petersilie

Zubereitung

Gemüsebrühe:
Möhren, Lauch, Sellerie und Zwiebeln putzen, waschen kleinschneiden (egal ob Würfel, Ringe etc.)

Gemüse für Gemüsebrühe
Gemüse für selbstgemachte Gemüsebrühe

und in einen großen Topf geben.  Mit den übrigen Zutaten (bis auf den gemahlenen Pfeffer) inkl. Wasser das Gemüse zum Kochen bringen.  Die Brühe auf mittlerer Hitze (am Besten mit Deckel) min. 1 h köcheln lassen.

Vegane Gemüsebrühe
Vegane Gemüsebrühe selbst kochen

Danach die Brühe mit Salz und Pfeffer abschmecken, abseihen und dabei die Brühe in einem separatem Topf abseihen (feinmaschiges Sieb nehmen) und auffangen. Das im Sieb verbliebene Gemüse noch etwas mit einem Löffel auspressen und damit die restliche Brühe noch auffangen. Man wundert sich, was da noch alles an Flüssigkeit rauskommt. Diese ist besonders wertvoll, da sie noch mal richtig Geschmack bringt.

Das Sieb mit dem Restgemüse wegstellen, aber nicht das ausgepresste Gemüse entsorgen! Siehe weiter unten, was Du da noch Feines mit machen kannst!

Je nach Hunger für 2 Personen 800 – 1000 ml Brühe für die vegane Frittatensuppe abzweigen. Den Rest abkühlen lassen und dann entsprechend portionsweise einfrieren (z.B. Eiswürfelbeutel nutzen).

Vegane Gemüsebrühe
Vegane Gemüsebrühe – so sieht sie aus

Gemüseeinlage:
Lauch putzen, waschen und in schmale lange Streifen schneiden. Analog mit der Möhre verfahren. Den Spargel schälen, hölzerne Enden abschneiden, waschen und  in ca. 1 cm lange Stücke schneiden. Das Gemüse in einen kleinen Topf geben und mit Wasser auffüllen, dass das Gemüse knapp bedeckt ist. Alles ca. 10 min köcheln lassen (am Besten mit Deckel). Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.  Das Gemüse nicht abseihen, die neu entstandene Gemüsebrühe wird mitverwendet! Wer das nicht mag, dann einfach die zuvor gekochte Gemüsebrühe allein verwenden.

Vegane Frittatensuppe
Gemüseinlage lecker mit Spargel separat kochen

Frittaten (Pfannkuchen):
Alle Zutaten mit einem Schneebesen verquirlen, nicht zu fest und zu lange schlagen, nur so, dass sich alles gut verbindet. Optional gehackte Petersilie unterhaben (sehr zu empfehlen). Den Teig ca. 10 min ruhen lassen.

Vegane Frittatensuppe
Teig für Frittaten

In einer beschichteten Pfanne 1 TL Alsan schmelzen lassen

Vegane Frittatensuppe
Alsan schmelzem lassen, Temperatur nicht zu hoch!

und die Hälfte des Teiges in die Pfanne geben . Die Pfanne etwas schwenken, dass sich der Teig auf der gesamten Fläche gut verteilt.

Vegane Frittatensuppe
Teig gleichmäßig in der Pfanne verteilen

Bei kleiner bis mittlerer Hitze den Pfannkuchen goldbraun backen

Vegane Frittatensuppe
lecker mit Petersilie

und auf einem Teller „parken“.  Danach den 2. Pfannkuchen mit der restlichen Alsan ausbacken.  Die Pfannkuchen sollten nicht zu kross sein, damit sie sich später gut rollen lassen.

Vegane Frittatensuppe
die Pfannkuchen können ruhig etwas dicker sein

Anrichten

Vegane Frittatensuppe
Vegane Frittatensuppe – hmmm!

Gemüsebrühe und den Topf mit der Gemüseeinlage nochmals aufkochen, muss gut heiß sein. Den Inhalt des Topfes mit der Gemüseeinlage inkl. Brühe (wer möchte) auf 2 große tiefe Teller verteilen und mit der Gemüsebrühe auffüllen.  Die erkalteten Pfannkuchen rollen und jeweils in Streifen schneiden und in die Suppe geben. Hier erwärmen sie sich gleich mit. Die Suppe nicht zu lange stehen lassen, dann quellen die Pfannkuchenstreifen zu sehr, aber das ist Geschmackssache. Mit etwas gehackter Petersilie garnieren und los geht´s mit dem Auslöffeln!Vegane Frittatensuppe

Resteverwertung

Das ausgepresste Gemüse aus dem Sieb in einen Mixer geben. Dabei vorher die Lorbeerblätter und Nelken versuchen herauszuholen.  Die Masse mit 2 EL Speisestärke und 2 EL Paniermehl sowie kräftige Prisen Cayennepfeffer, Paprikapulver edelsüß (hier ca. 1/2 TL verwenden), Salz und Pfeffer abschmecken.

Gemüsebällchen vegan
gut würzen

Alles einmal kräftig mixen, dass eine homogene weiche Masse entsteht.

In einem separatem Topf reichlich neutrales Rapsöl erhitzen und jeweils ca. 1 TL der Gemüsemasse in das Öl gleiten lassen (Vorsicht: Spritzgefahr). Nicht zu viele gleichzeitig frittieren, ich hatte einen etwas kleineren Topf und habe 3 gleichzeitig frittiert.

Gemüsebällchen vegan
Vorsicht Spritzgefahr

Wichtig ist, dass sie in Fett schwimmen und nicht am Boden festkleben, dann werden sie schwarz. Die Hitze nicht auf zu hoch stellen, lieber etwas länger ausbraten (geht aber irgendwie trotzdem Ruckzuck, dass sie goldbraun werden).  Ab und zu mit der Gabel drehen. Wenn sie goldbraun frittiert sind, mit einem Schöpflöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Gemüsebällchen vegan
Leckeres aus Resten

Die Gemüsebällchen schmecken richtig toll, hätte ich vorher nicht gedacht -egal ob kalt oder warm serviert. Gut, dass ich die Reste nicht weggeworfen und den Frittiertest gemacht habe. Einfach einen leckeren Dip dazu (z.B. Veganer Basilikum Dip oder Cocktailsauce) und enjoy!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.